Wettbewerb Erweiterungsbau Oberstufenschulanlage Feld, Winterthur, 2004, 2. Rang

 

Aus dem Jurybericht:

Die architektonische Konzeption überzeugt durch die überraschende und präzise Stellung der Baute, die eine neue Interpretation des urbanen Gefüges zulässt. Sowohl der geschaffene Portikus zusammen mit dem spätklassizistischen Schulhaus B, der eine Klärung der Eingangssituation schafft, wie der auf geschickte Art umgesetzte Geländesprung zwischen Fussballfeld und nördlichem Pausenhof definieren den Grünraum als Baumkontinuum und schaffen enge Beziehungen zwischen Innen- und Aussenraum. ...

zurück zu Wettbewerbe